Vocabulary

Immer wieder fragen mich Leute, wie es so mit der Sprache klappt und ob ich denn keine Probleme habe die Arbeitskollegen zu verstehen oder mich selber auszudrücken. Eigentlich sage ich immer, dass es viel besser läuft als gedacht und das ich im Großen und Ganzen wirklich gut klar komme.

Diese Woche hat es mich dann aber doch gleich zwei mal erwischt, dass ich etwas nicht verstanden habe und etwas blöd dar stand.

Situation 1: Frage von unserem Geschäftsführer an mich: „Tim are you deputising [Name eines Kollegen] on sales pitch XY?“

Und ich hatte keinen blassen Schimmer was er von mir wollte. Nach drei mal nachfragen hat er mir dann auf Deutsch erklärt was er meint: Ob ich den Kollegen, der grade im Urlaub ist in einer Ausschreibung XY vertrete. Das Wort deputising, was ich noch nie vorher gehört habe, vergesse ich jetzt auf jeden Fall nicht mehr so schnell.

Situation 2: Ich frage unseren Head of IT, ob wir uns zu einem gewissen Thema zusammen setzen können. Antwort: „By all means“.

Hä? was? Bei allen Meinungen? Es hat mich mehr als 10 Minuten gedauert, bis ich mir sicher war, dass das im Grunde genommen „Ja“ heißt. Wörtlich übersetzt: unbedingt, auf jeden Fall. Zum Glück hat das allerdings niemand mitbekommen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s