Big business

So heute war ein Tag um richtig „business“ zu machen. Schon aufgewacht mit ner gewissen Nervosität, dann schnell rein in den Anzug inkl. Krawatte passend zum Corporate Design und dann zur Arbeit. Dort noch letzte Vorbereitungen für das große und deutlich wichtige Präsentationsmeeting getroffen, in dem wir einem großen Laden in England ein Bonuspunkteprogramm verkaufen wollten. Das bedeutete für mich: Das erste Mal eine lange englische Präsentationssession über 2 Stunden zusammen mit einem Kollegen zu halten. Aber insgesamt lief es gut, schon unser „Ice Breaker“ direkt zu Beginn hat funktioniert. Wir haben nämlich schon ne Palette Red Bull mitgebracht, da das Meeting in der Mitagszeit war und die Engländer ja üblicherweise einfach ein Sandwich im Büro oder in einer Besprechung essen und dann in ein Suppen-Koma fallen. Also war der erste Lacher auf unserer Seite und das Meeting konnte etwas lockerer beginnen.

Der Termin an sich fand in den Docklands im Londoner Osten statt. Und dort wurde vor einigen Jahren das neue Bankenviertel in London aufgebaut. Und das ist schon beeindruckend, nicht zu vergleichen mit dem Pudong, dem Financial District von Shanghai aber die Tower von der Citi-Bank, HSBC oder der ehemalige Lehmann Tower sehen schon gut aus:

Mein Kollege und ich haben dann das Meeting noch in einer gemütlichen Sushi Bar mit ein paar Bier Revue passieren lassen und sind danach auch nicht mehr ins Büro gefahren 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Work veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s