Amazing secret cinema

Ich war zweimal dort, secret cinema. Fantastisch!

http://now-here-this.timeout.com/2012/01/24/the-truth-is-out-there-we-reveal-what-happened-at-secret-cinema/

Einmaliges Konzept: Erst den Film selber in einer Art Mitmachtheater erleben und dann einen Filmklassiker sehen. Ich bin beim naechsten mal wieder dabei, keine Frage.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Perfect Smile – the second time

Nun bin ich mittlerweile schon ne ganze Weile hier und viele Dinge mache ich nicht mehr zum ersten Mal sondern vieles laeuft nach einer normalen Routine. Dazu gehoeren mittlerweile auch Arztbesuche. So heute zum Beispiel ein Routinebesuch beim Zahnarzt mit Check-Up und gruendlicher Reinigung.
Der Laden meines Vertrauens heisst zwar „Perfect Smile“ was schon ein bischen dodgy klingt aber das erste mal war das schon alles ganz ok und die haben auch einen netten SMS-Service um an den naechsten Besuch zu erinnern und so.
Also bin ich schoen um 18h dahin und war nach 30 Minuten fertig, alles ok und schoen gereinigt.
Ich dachte vorher, dass ich nur die Reinigung also schlappe 50 Pfund bezahlen muesste. Aber nein die dumme Kuh sagte mir, dass ich komischerweise als Privatpatient registriert waere und 80 Pfund zahlen muesste. aaaeeehm Moment mal. In England ist jeder durch die eine staatliche Kasse Namens NHS versichert. Nur Menschen die sich illegal in UK aufhalten oder Besucher sind, sind nicht versichert. Sie hat mir dann erklaert, dass ich ja aus Deutschland komme und beim ersten Mal war das ja auch so. Jaaa beim ersten Mal hatte ich auch noch kein Plan und habe einfach ja gesagt. Naja im Nachhinein koennte man das nicht mehr aendern und ich musste 80 Pfund bezahlen. Keine Chance nachher meine Versicherungskarte vorzuzeigen und den Preis von 80 auf 50 Pfund zu verringern…. Und das fuer 30 Minuten! Kein Wunder, dass die Dame ein Porsche vor der Tuer hat.
Jetzt habe ich auch endlich meine negative Story zu dem englischen Gesundheitssektor……

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

London 2012 – 50 pence

Natuerlich gibt es zu den olympischen Spielen auch ein paar Sondermuenzen von der Bank of England. Durch Zufall ist mir besonders diese hier aufgefallen:

And by the way: 200 days to go!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Welcome 2012

London hat fuer das olympische Jahr 2012 in Sachen Feuerwerk noch einmal richtig draufgelegt:

Das Feuerwerk war deutlich laenger als letztes Jahr und der Big Ben durfte dieses mal auch mit machen. Und wenn man genau hinguckt und hinhoert, dann erkennt man wieviel die Londoner mit dem Feuerwerk ausdruecken wollten. Offensichtlich ist noch der Bezug zu Olympia am Anfang und die Olympischen Ringe. Aber es wurden auch die wesentlichen Bevoelkerungsgruppen aufgegriffen mit Hip Hop, indischer Musik und typischer Britisher Musik. Ich fand es richtig gut!

Ich werde in den naechsten Tagen ein paar Bilder und Kommentare einstellen zu allem was rund um Silvester so passiert ist.

Aber morgen geht es erst einmal wieder zur Arbeit…. Es gibt wieder viel zu tun 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Driving home for christmas – again

Es ist wieder soweit: http://www.youtube.com/watch?v=THcbQyFtCqg

Es fuehlt sich an, als waere es erst vor ein paar Wochen gewesen, dass ich mit meinem Auto von Duesseldorf Airport nach Bielefeld gefahren bin und dieses Lied mit Freude gehoert habe. Morgen ist es wieder soweit – Driving home for christmas…

Und es ist wieder Ende des Jahres. Das Jahr 2011… verging wie im Flug und doch fuehlt es sich an, als haette ich dreimal soviel erlebt, gelitten und mich gefreut. Alles kann ich mit Sicherheit nicht hier erzaehlen. (leider hab ich hier zuletzt ja fast nix erzaehlt….) Aber ein paar Fakten, die mir heute in den Sinn gekommen sind:

– 11 Flughaefen auf drei Kontinenten und vier Laendern

– Mehr als 40 Fluege, vielleicht sogar 50…

– Master – fertig

– Erstes internationales Loyalty projekt meiner werten Firma – fertig

– Berlin, Muenchen, Cottbus, Duesseldorf, Hannover, Nordsee….

– Tauchschein Open water diver

– ATP world tour final

– The boat race

– London Triathlon 2011

– 25. Geburtstag

– Party in London – und das nicht nur einmal

– 6 der Top 500 Unternehmen der Welt in UK besucht

– und noch vieles mehr

Und jetzt? Erstmal Pause, das Jahr 2011 war anstrengend.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Diwali

Diwali? Wer? Wo? Was ist das?

Das scheint ein wichtiges Fest fuer Inder zu sein:

http://en.wikipedia.org/wiki/Diwali

Warum ich das poste?

Weil die Inder sich so freuen, dass seit Stunden draussen unfassbar viele Feuerwerke zu sehen sind. Ohne Witz, es ist wie Silvester. Das zeigt wieviele Hindus hier in London leben. Andere Laender andere Sitten…

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Notting Hill Carnival

Ende August in London: Notting Hill Carnival!

Der größte Strassenkarneval Europas. Was für eine Veranstaltung! Seht selbst:

Zum Glück ist keiner runter gefallen, zumindest nicht als ich in der Nähe war…

Viele bunte Sambagruppen bei gutem Wetter…

Unten Raggae, oben die Schoenen und Reichen…

Komfortable Arbeitsplatz für einen DJ…

Das gehört zu einer bunten „Kulturveranstaltung“ auch dazu:

Und natürlich dicke Muttis die den Beat vorgeben…

Wir brauchen Bass…

…meeeehr Bass…

Zu Essen gab es auch…aus dem Smoker „Jerk chicken“…

Viel Reggae Musik…

Es wurde überall gefeiert, auf den Strassen, auf der Bühne und auf den Häusern…

Bunter Karneval…

Für mich ist aber genau dieses Bild das Bild des Tages. Sogar das Bild des ganzen Augustes 2011. Auf den Strassen geht das bunte (Party-)Leben Londons weiter. Doch die Läden sind verbarrikadiert aus Angst vor Ausschreitungen (das passiert sonst nicht beim Notting Hill Carnival) und auf dem Balkon wird dekadent ein guter Rotwein geschlürft….
Achja und Müll wurde auch gemacht:

Ich muss sagen dieser Karneval hat mich schon umgehaun. Ich hatte gehört, dass es ein riesen Spektakel sein soll. Aber sooo große Lust hatte ich nicht, weil keiner Zeit hatte mit mir dahin zu gehen und ich auch noch andere Sachen zu erledigen hatte. Am Sonntag Nachmittag habe ich mich dann aber doch auf gemacht und das war absolut die richtige Entscheidung. In dem vornehmen englischen Viertel Notting Hill (was übrigens wirklich so aussieht wie im gleichnamigen Film) ist ein ganzes Wochenende Party ohne Ende. Viele Bands, DJ’s und Gruppen aus der Karibik und Südamerika verwandeln das Viertel in einer andere Welt. Überall karibisches essen, seeehr laute Musik und Tausende feiernde Menschen aus aller Welt. Allerdings war ich einer der wenigen, der nüchtern war hatte ich das Gefühl. Daher haben zwei Stunden inmitten einer sehr angeheiterten Menge ausgereicht. Aber die zwei Stunden haben sich wirklich gelohnt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen